Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

AutoAuto / VerkehrAutomobilElektromobilitätHandelPkw-NeuzulassungenVerbändeWirtschaft

Pkw-Neuzulassungen im Januar 2024 um 19,1% gestiegen – Batterieelektrische Pkw legen um 23,9% zu

Die Zahl der Pkw-Neuzulassungen stieg im Januar 2024 um 19,1% im Vergleich zum Vorjahr, wobei 22.474 neue batterieelektrisch betriebene Pkw zugelassen wurden, was einem Anstieg von 23,9% entspricht. Obwohl diese Zahlen positiv erscheinen, warnte der Präsident des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK), Arne Joswig, davor, dass der deutliche Anstieg nicht die reale Situation im Automobilhandel widerspiegelt. Er wies darauf hin, dass im Vorjahr viele Zulassungen von E-Fahrzeugen aufgrund der reduzierten Förderung vorgezogen wurden. Dieser “Sondereffekt” sei daher kein Signal zum Aufbruch, da die Bestellquoten weiterhin auf dem niedrigen Niveau des Vorjahres verharren.

Tabelle: Entwicklung der Pkw-Neuzulassungen und elektrisch betriebenen Fahrzeuge im Januar 2024 im Vergleich zu Januar 2023

Januar 2024 Januar 2023
Pkw-Neuzulassungen 213.553 179.378
Elektrisch betriebene Fahrzeuge 22.474 18.159
Veränderung in % +19,1%
Elektrisch betriebene Fahrzeuge Veränderung in % +23,9%

Joswig prognostizierte für das gesamte Jahr 2024 insgesamt rund 2,65 Millionen Pkw-Neuzulassungen. Darüber hinaus verbesserte sich der Gebrauchtwagenmarkt im Januar, wobei die Anzahl der Besitzumschreibungen um 7,5% im Vergleich zum Vorjahr stieg.

Lokale Auswirkungen könnten sich in Form von verstärkten Bemühungen von Autohändlern zeigen, den Absatz von Elektrofahrzeugen zu steigern, um den sich entwickelnden Trend zu berücksichtigen. Dies könnte zu verstärkten Marketingbemühungen und Schulungen des Verkaufspersonals führen, um potenzielle Käufer über die Vorteile von Elektrofahrzeugen aufzuklären. Historische Fakten könnten hier eine Rolle spielen, indem auf die Entwicklung der Elektromobilität in den letzten Jahren und die Fortschritte in der Batterietechnologie eingegangen wird, die die Attraktivität von Elektrofahrzeugen beeinflusst haben.

Es bleibt abzuwarten, wie sich der Automobilmarkt in den kommenden Monaten entwickeln wird und ob die prognostizierten Neuzulassungszahlen erreicht werden. Die positive Entwicklung des Gebrauchtwagenmarktes könnte ein Indikator für eine insgesamt stabile Entwicklung des Automobilmarktes sein, insbesondere angesichts der Herausforderungen im Zusammenhang mit der Förderung und der Akzeptanz von Elektrofahrzeugen.



Quelle: ZDK Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V. / ots

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"