Raus auf die Straße! Deine Präsenz macht den Unterschied! Wir stehen hinter Euch!

ArbeitAußenpolitikFamilieGlaubeJugendlicheKirchePanoramaReligionSeniorenSozialesUmweltWetter und NaturWissenschaft

EKD Delegation besucht Äthiopien und Kenia – Fokus auf Entwicklungszusammenarbeit und globalen Krisen

Eine Delegation des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) befindet sich derzeit auf einer Reise nach Äthiopien und Kenia, um sich Projekte der Entwicklungszusammenarbeit anzusehen. Die Äthiopisch-Orthodoxe Kirche hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kirchenwälder Äthiopiens zu schützen und aufzuforsten, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Die Reise dient auch dazu, die Auslandsarbeit der EKD in zwei deutschsprachigen Gemeinden kennenzulernen, ökumenische Kontakte zu intensivieren und sich mit den politischen Rahmenbedingungen in Äthiopien und Kenia auseinanderzusetzen. Die Delegation wird unter anderem eine Audienz beim Patriarchen der Äthiopisch-Orthodoxen Tewahedo-Kirche haben und mit den Botschaftern von Äthiopien und Kenia sprechen.

Des Weiteren steht ein Besuch der “German Church School” und ein Gespräch mit der Afrikanischen Union auf dem Programm. Die Delegation der EKD besteht aus Petra Bosse-Huber, Michael Diener, Michael Domsgen, Jacob Joussen, Silke Lechner und Josephine Teske.

Die Reise der EKD-Delegation nach Äthiopien und Kenia ist von großer Bedeutung, da sie die Bemühungen der evangelischen Kirche in Deutschland im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit und des interkulturellen Dialogs unterstreicht. Es zeigt auch das Engagement der Kirche, sich globalen Herausforderungen wie dem Klimawandel und Armut anzunehmen. Die intensivierten ökumenischen Kontakte und politischen Gespräche legen den Grundstein für eine zukünftige Zusammenarbeit und die Unterstützung dieser wichtigen Projekte.

Die Tabelle unten gibt einen Überblick über die wichtigsten Informationen zu den geplanten Aktivitäten der EKD-Delegation während ihres Aufenthalts in Äthiopien und Kenia.

Datum Aktivität
2. Februar Ankunft in Äthiopien, Besuch der “Ecofarm” in Sandafa
3. Februar Projektbesuch “Kirchenwälder rund um orthodoxe Kirchen”
4. Februar Audienz beim Patriarchen der Äthiopisch-Orthodoxen Kirche
5. Februar Treffen mit Botschaftern von Äthiopien und Kenia
6. Februar Besuch der “German Church School”, Gespräch mit Afrikanischer Union
7. Februar Weiterreise nach Kenia, politische Gespräche
8. Februar Besuch deutschsprachiger Gemeinden, Austausch mit NGOs
9. Februar Rückreise nach Deutschland

Die Reise der EKD-Delegation in Äthiopien und Kenia unterstreicht die Bedeutung von internationaler Zusammenarbeit und interkulturellem Dialog im Rahmen von Entwicklungszusammenarbeit und Klimaschutz.



Quelle: EKD – Evangelische Kirche in Deutschland / ots

Mehr anzeigen

Martin Schneider

Mit einem beeindruckenden Portfolio, das mehr als zwei Jahrzehnte Berufserfahrung umfasst, ist unser Redakteur und Journalist ein fester Bestandteil der deutschen Medienlandschaft. Als langjähriger Bewohner Deutschlands bringt er sowohl lokale als auch nationale Perspektiven in seine Artikel ein. Er hat sich auf Themen wie Politik, Gesellschaft und Kultur spezialisiert und ist bekannt für seine tiefgründigen Analysen und gut recherchierten Berichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"